Ebo Taylor – Highlife und Afrobeats

Mit Ebo Taylor kommt eine echte Highlife-, Afrobeat- und Afrofunk-Legende am 4.6 ins Glashaus.

Beitrag: Clara und Alina 

Eigentlich ist es selten geworden, das afrikanische Musiker für Konzerte nach Europa reisen. Ein häufiger Grund dafür sind Probleme mit dem Visum. Ebo Taylor hat diese Schwierigkeiten überwunden und begeistert erneut mit seiner Musik. Bereits seit über 50 Jahren bringen er und seine Band aus Ghana,
Publikum auf internationalen Bühnen zum Träumen.

Ebo Taylor verbindet traditionelle ghanaische Rythmen mit Jazz, Soul und Funk. Und genau das macht seine Musik so
einzigartig. Seine magische Stimme wird durch Funk-Elemente an der Gitarre untermalt. Das macht Lust auf Sommer und
Tanzen. Pures Körperglück garantiert!

2011 gelang ihm erstmals mit Life Stories der internationale Durchbruch. Wie der Name schon verrät verarbeitet er in
diesem Album Songs aus einer vergangenen Zeit. Mit
abwechslungsreicher Musik lässt er uns an seinem Leben
teilhaben. Trotzdem bleibt die Musik zeitlos, was auch eine Größe wie Usher dazu bewogen hat den Hit Heaven zu
sampeln.
Progressiver hingegen ist sein Album Love and Death. Mit
diesem Album blieb er seinem ursprünglichen Sound treu ohne veraltet zu wirken. Den gleichnamige Song schrieb er bereits 1980 über die Trennung von seiner ersten Frau. Er vergleicht hier seinen Hochzeitskuss mit einem Todeskuss. Heraus kam ein Song voller Schmerz, Liebe und Emotionen. Wie das Ganze dann klingt? Hört einfach mal rein:

Song

Am 4.6 könnt ihr ihn live im Glashaus erleben und zu seiner Musik tanzen. VVK im Glashaus, Tortenschmiede und Online oder morgen (31.05.) vor der Mensa. Die 7 Euro lohnen sich. Anschließende Aftershowparty mit DJ Kit Kat aus Berlin, die zu einer langjährigen Freundin Ebo Taylors zählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.