Neue Games, Konsolen und Bären: Die E3 in Los Angeles

In Los Angeles fand auch dieses Jahr wieder die E3 statt. Sie ist eine der bedeutendsten Spielemessen der Welt und weißt häufig die Richtung für das kommende Spielejahr. Was dieses Jahr so angekündigt wurde und auf welche Trends ihr euch freuen dürft, erfahrt ihr in den nächsten 180 Sekunden.

Beitrag: Justin Schwab

Welcome to E3 Soundfile

Sobald der Startschuss fällt, strömen über 68 Tausend Besucher auf das Messegelände in Los Angeles. E3 – das steht für Electronic Entertainment Expo, also Messe für elektronische Unterhaltung. Computerspiele sind im Jahr 2017 schon lange keine Randerscheinung mehr. Sie sind von vielen fester Bestandteil ihres täglichen Lebens – zur Unterhaltung, im Beruf oder für den Kommerz.
Der Trend auf der diesjährigen E3 war klar erkennbar: weniger reden mehr zeigen.

[Schnipsel]

Nach dieser Devise wurde dann auch die wertvolle Zeit auf den Konferenzen, größtenteils mit Trailern zu neuen Spielen gefüllt. Darunter viele Fortsetzungen von alt bekanntem.

Mario Soundfile

Nintendo hat viele neue Games für ihre aktuelle Konsole: die Nintendo Switch vorgestellt. Mit einem neuen Super Mario und einem neuen Pokémon bleiben sie ihren Wurzeln sehr treu.

The Xbox One X Soundfile

Microsoft hat die Xbox One X gezeigt – das ist im Grunde ein Update ihrer aktuellen Konsole: der X Box One. Die neue Konsole soll ein besseres Spielerlebnis durch eine höhere Auflösung und eine bessere Framerate ermöglichen.

Playstation VR Soundfile

Vor einem Jahr hat Sony die Playstation VR veröffentlicht – eine geschlossene Brille, die uns in die Spielwelt eintauchen lässt. Das nennt sich dann: Virtual Reality. In diesem Jahr hat Sony eine ganze Menge Spiele für das Gadget angekündigt. So können wir zum Beispiel bald komplett in die Welt von The Elder Scrolls Skyrim eintauchen.

Bei einer so großen Veranstaltung bleiben Kuriositäten aber nicht lange fern. Dieses Jahr waren Bären sehr angesagt: es gab tanzende Bären auf Bühnen, tanzende Bären in Trailern und tanzende Bären in Spielen. Keine Bühne kam ohne sie aus. Deutlich weniger unterhaltsam waren da die vielen YouTube-Stars, die als Influencer auf vielen Bühnen standen. Die sollten dann den Erfolg des vorgestellten Spiels durch ihre Fancrowd sichern. So wurden die ansonsten sehr straffen Konferenzen teilweise etwas in die Länge gezogen.

Insgesamt hat die E3 dieses Jahr Lust auf das kommende Spielejahr gemacht und mit dem ein oder anderen Titel jetzt schon für einen großen Hype gesorgt. Weiter geht’s dann mit der Gamescom im August, wo sich die ganze Spielewelt ein zweites Mal zum gemeinsamen Schauen und Spielen trifft.

Da kriegt man doch schon richtig Lust aufs selber drauflos daddeln. Wer sich die E3 Konferenzen nochmal selbst zu Gemüt führen möchte, findet diese YouTube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.